Liebe Zeitumstellung ...

Was hast du dir nur dabei gedacht, jedes halbe Jahr in unser Leben zu platzen und unser Zeitgefühl mächtig durcheinander zu würfeln? Macht dir das Spaß? Denn Freunde machst du dir damit ja nun wirklich nicht. 

Was sagst du? Ich soll mich nicht aufregen, schließlich waren - wer eigentlich sonst?- die Deutschen dran Schuld? Da hast du zwar Recht, aber leider kann ich keine Zeitreise ins Jahr 1916 machen, um dem ach so schlauen Mann, der dich ins Leben gerufen hat, mal die Meinung zu geigen. Also bist du jetzt dran. Immerhin bist DU ja auch der Grund, warum ich jetzt 10 lange Stunden Unterschied zwischen meinen Lieben in Deutschland und mir habe. Als ob 8 Stunden nicht schon anstrengend genug waren. 

Und überhaupt bei dir blickt doch niemand mehr durch. Winterzeit oder Sommerzeit, welche ist denn nun die "Originale"? Laut Google ist die Sommerzeit der Feind und gäbe es die nicht, würdest auch du nicht existieren. Bravo, du kannst diesen Brief also auch gleich an deinen - wohl einzigen - Freund weiterreichen. 

Jahr für Jahr gibt es Diskussionen über dich. Braucht man dich? Machst du Sinn? Warum schaffen wir dich nicht einfach wieder ab? Falls du mich fragst: NEIN. NEIN. Gute Frage. Weil leider ein Großteil der Welt deine Sperenzchen mitmacht und es eben "mittlerweile dazu gehört". Ursprünglich solltest du wohl mal zur Energieeinsparung beitragen. Ha! Davon merken wir ja recht viel - nicht. Ob man nun abends in der Sommerzeit das Licht eine Stunde später einschaltet oder nicht, ist ja völliger Quatsch, denn zur Winterzeit machen wir das eh, wann wir wollen. Außerdem bringst du viele Menschen und Tiere für ein paar Tage völlig durcheinander. Such dir doch bitte ein neues Hobby.

Ich seh nämlich wirklich nicht ein, dass ich jetzt bis abends um 10 warten muss, eh ich am Wochenende mal eine Antwort von meinen deutschen Freunden und der lieben Familie kriege. 

Also wenn du das liest und ich rate dir wirklich diesen Brief zu Herzen zu nehmen, dann mach dich doch bitte geschwind vom Acker!

Danke!

Mit - ach soooo - freundlichen Grüßen
Deine Sanji

Bildquelle: fastcompany.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen