Reisen macht Spaß - auch allein

Da hatte ich doch groß verkündet, ich nehme auch an dieser Blogparade teil und was passiert? Es ist der 29.09. und ich stelle mit Schrecken fest, dass die ja morgen endet. Asche auf mein Haupt. 

Die Sissi hat auf dem Blog travel mart zu einer tollen Blogparade mit dem tollen Thema "Reisen macht Spaß - auch allein" aufgerufen. Viele andere haben schon mitgemacht und nun bin ich an der Reihe. Dazu werde ich mir jetzt mal ein paar Fragen stellen und sie euch beantworten.

There we go! #reisenmachtspaß

Warum verreist du allein?
Naja, es war mein Traum nach dem Abi nach Australien zu gehen. Und nicht mal eben so für zwei Wochen sondern länger. Also ist die Idee entstanden, dort als Au Pair anzufangen und dann mit dem verdienten Geld das Land zu erkunden. Da hat es einfach keinen Sinn gemacht mit jemand anderen hinzufliegen. Und als Australien abgehakt war, ging es weiter nach Neuseeland - wenn man einmal da unten ist, kommt man da ja irgendwie nicht dran vorbei. 
Und um ehrlich zu sein, war ich gar nicht allein. Zumindest habe ich mich nie allein gefühlt. Klar, ich saß alleine im Flieger, aber von der Landung an habe ich neue Leute getroffen. Zuerst meine Gastfamilie und dann immer neue Freunde. Spontan mal ans Meer? Alleine Couchsurfing in Tasmanien. Mal eben quer durch Neuseeland. 
Ich finde alleine, lernt man das Land und die Leute - egal ob Einheimische oder Reisende - viel besser kennen.


Ist unterwegs etwas anders?
Ja! Man ist auf sich alleine gestellt. Man kann alles tun, was man will. Aber man muss sich auch entscheiden. Ich hasse es Entscheidungen zu treffen und berate mich gerne mit anderen, um am Ende ihnen die Entscheidung zu überlassen. Ist ja auch viel einfacher - wenn was schief geht, kann man denen ja alles in die Schuhe schieben. Wenn man aber nur sich, seinen eigenen Kopf und das eigene Herz hat, um alles zu entscheiden, geht das nicht. Weiter nach Asien oder doch lieber nach Hause zu den Liebsten? Hunderte von Dollar für Skydiving ausgeben oder sparen und von dem Geld den nächsten Flug bezahlen? ... Und wenn dann wirklich irgendwas schief geht, sei es, dass ein Zyklon alles verwüstet und die Weiterreise unmöglich macht, das Konto plötzlich sehr leer aussieht, weil man sich in der Planung vertan hat oder man die Flüge falsch bucht und plötzlich ein paar Tage länger in Tasmanien bleiben muss - ohne Unterkunft, dann kann man nur sich selber ärgern. Und alleine nach Lösungen suchen. 
Außerdem kommt man, viel besser mit anderen ins Gespräch und findet viel leichter Gleichgesinnte. Das ist eigentlich das Beste! 


Achtest du auf andere Dinge?
Vorher bin ich eigentlich immer mit meinen Eltern oder mit engen Freunden verreist. Und meistens blieben wir dann an einem Fleck. Typisch deutsch eben. Als ich alleine gereist bin, wollte ich vor allem eines - nun ja: Reisen. Vielleicht nicht jeden Tag an einem anderen Ort, aber so ähnlich. 
Ich achte auch mehr auf die schönen Dinge. Wenn sonst meine Mama die Fotos geschossen hat, dann bin ich jetzt ja dafür zuständig. 

Was ist das Schöne daran, alleine zu reisen?
Manches habe ich ja schon unter den anderen Fragen erwähnt. Man kann machen, was man will. Man wächst an seinen Aufgaben. Man ist frei.
Ich finde es auch schön mit Freunden oder Familie zu verreisen. Aber dieses Gefühl der Freiheit, welches manchmal auch sehr beängstigend sein kann, ist einfach das Schönste überhaupt.


So, das war mein Beitrag und wer heute noch Zeit hat, kann gerne mitmachen. Die besten Artikel werden in einem kleinen eBook zusammengefasst! Und Sissi freut sich bestimmt auch! :)

Kommentare:

  1. Vielen Dank für den schönen Beitrag!

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin bislang einmal allein verreist, das war zum Auslandspraktikum nach Spanien. Ich hatte dabei leider nicht so viel Spaß wie du und habe mich immer gefreut, wenn ich Besuch von meinen Lieben bekommen habe.
    Die Vorteile, die du nennst, kann ich aber gut nachvollziehen, immerhin wächst man an solchen Trips auch extrem.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Deine Bilder sind toll und sehen so erlebnisreich aus!
    Ich reise super gerne, aber um ehrlich zu sein am Liebsten in Gesellschaft, obwohl ich manche deiner Aspekte sehr gut nachvollziehen kann!
    Liebe Grüße
    http://www.champagne-attitude.com

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöner Post. Ich finde alleine reisen hat etwas ganz besonderes, vieles hast du auch schon erwähnt. Bei mir beschränkt sich das alleine "reisen" bis jetzt nur auf ein paar Städte in Österreich, aber obwohl ich nie mehr wie 6 Stunden von zuhause weg war, war das Gefühl ganz anders.

    Alles Liebe, Jacky
    vapausblog.wordpress.com

    AntwortenLöschen
  5. Hi!
    Dein Beitrag hat mir sehr gut gefallen - auch wenn ich es bevorzuge, mit meinem Freund unterwegs zu sein, kann ich deine Argumente gut nachvollziehen. Schön, dass du sowohl die guten, als auch die schlechten Seiten angesprochen hast!
    Liebe Grüße
    Simone (die jetzt auch Skydiven will!)

    AntwortenLöschen